VARIOFILL® für Gesässaufbau

VARIOFILL® ist ein resorbierbarer Gewebefiller basierend auf vernetzter Hyaluronsäure, entwickelt und zugelassen für den Aufbau des Gesässes.

 

VARIOFILL® für den ästhetisch tätigen Chirurgen:

  • 10ml Spritze
  • hoch konzentrierte Hyaluronsäure 33 mg/ml
  • Hyaluronsäure nicht tierischen Ursprungs

mit folgenden viskoelastischen Eigenschaften:

  • G': 1784 Pa bei 100 rad/s
  • G'': 708 Pa at 100 rad/s
  • Hoch kohäsives Gel
  • Sehr einfach zu injizierendes Gel

VARIOFILL® ist zu 100% in Deutschland entwickelt und hergestellt. VARIOFILL® ist bis zu 3 Jahren lagerfähig und behält obige viskoelastischen Eigenschaften bei! Nach korrekter Injektion kann das Gel bis zu 24 Monate halten (siehe klinische Reports).

 

VARIOFILL® ist ein medizinisches Device Klasse III (resorbierbares Implantat), entwickelt für die Anwendung durch erfahrene und trainierte plastische Chirurgen*innen, Dermatologen*innen und ästhetisch tätige Ärzte/Ärztinnen zum minimalinvasiven Aufbau des Gesässes.
(diese Informationen richten sich an medizinische Fachleute, Chirurgen, Praxen und Kliniken)

Wichtig:

Die Anwendung von VARIOFILL® ist ausschliesslich für die Gesäss Augmentation zugelassen. Anderweitige Applikationen sind nicht klinisch getestet und somit nicht zugelassen. Bitte lesen Sie vor entsprechender Anwendung die Gebrauchsanleitung und die Treatment Guidlines.
Der Arzt, die Ärztin muss die Patientin entsprechend über die möglichen Nebenwirkungen umfassend informieren

Die klinische Evaluation hat gezeigt dass über 90% der Patienten auch 24 Monate nach der Injektion von VARIOFILL® immer noch sehr zufrieden sind. Die anderen 10% waren sogar äusserts zufrieden mit dem Resultat. Die klinische Evaluation wurde in deutschen, französischen und einem türkischen Klinikum mit 59 Patienten/Patientinnen durchgeführt. Im Schnitt wurden 8.2 Spritzen zu je 10 ml appliziert. 7 Tage nach der Injektion waren abgesehen von wenigen Oedema keine Nebenwirkungen mehr ersichtlich, resp. spürbar.

Wie wird VARIOFILL® injiziert?


Je nach Wunsch des Patienten / der Patientin, Art des Gesässes, Erfahrung und Expertise des Arztes / der Ärztin wird VARIOFILL® mit der stumpfen Kanüle oder mit der Nadel appliziert. Fragen Sie uns nach den aktuellen Schulungs-Videos und die Behandlungsrichtlinien.

Planung einer Injektion mit VARIOFILL® für Gesässaufbau

Nicht alle Hyaluronsäure Filler sind gleich!

Obwohl es sich um das gleiche Molekül handelt, unterscheiden sich Hyaluronsäure Filler in vielen Merkmalen voneinander: Konzentration, Rheologie (u.a. Viskosität, Partikelgrösse, Herstellungsverfahren, Rezeptur, usw.) 

Variofill® für die Gesässvergrösserung ist ein hochkonzentrierter und viskoelastischer HA-Filler. Dieser Filler kann daher nicht in andere Körperbereiche injiziert werden. Er darf nur in das Unterhautfettgewebe vom Gesäss injiziert werden.



Bestehen irgendwelche Kontraindikationen?

Gibt es auf Grund der Gebrauchsanweisung irgend welche Kontraindikationen? Gibt es weitere Punkte bei denen von einer Behandlung abzuraten ist?



Überprüfen Sie die medizinische und klinische Geschichte ihres Patienten / ihrer Patientin.

Sollte bereits ein Implantat oder eine anderes Produkt vorhanden sein, ist von einer Injektion mit VARIOFILL® abzusehen.



Dokumentation, "Vorher Bilder" sind ein Muss:

Wir empfehlen dringend eine ausführliche Dokumentation. Hierfür empfiehlt sich ein professionelles 3D Messystem, z.B. Fotofinder. Es empfiehlt sich auch bei weiteren Kontrollen entsprechende Aufnahmen zu machen, so dass die genaue Volumenveränderung gezeigt werden kann.



Mahlzeiten vor der Injektion?

Der Patient / die Patientin soll bereits mindestens 1 Woche vorher Lebensmittel meiden, die blutverdünnend wirken. 48 Stunden vor der Behandlung empfehlen wir genügend Wasser oder Tee zu trinken getrunken und auf Alkohol zu verzichten. Auch exotische, scharfe oder ungewöhnlichen Speisen, die ihre Verdauung beeinträchtigen könnten,  sind zu meiden. 



Reinigen und desinfizieren Sie die Operationsstelle gemäss ihrem gewohnten Protokoll:

Die Massnahmen zur Reinigung und Desinfektion sind entsprechend ihrem lokal geltenden Hygieneplan vorzunehmen und zu protokollieren.



Ist das notwendige Operations-Instrumentarium und sowie die VARIOFILL® Spritzen vorhanden?

Unnötig zu sagen, aber es ist immer wichtig, das richtige und ausreichende Arbeitsmaterial zur Hand zu haben, dazu gehört auch die unterschriebene Patienteneinwilligung.



HA Gel einmassieren:

Nach der Injektion führen Sie eine Massage durch und verteilen damit das Hyaluronsäure-Gel gleichmässig. Decken Sie den Injektions-Bereich mit einem Pflasterverband (z. B. Fixomull) ab und planen Sie die Nachkontrolle.